Startseite
Büro Silvia Hachmann
Lohn und Gehalt
Infos -TVöD u. Gehalt
Finanzbuchhaltung
GTK
Kinderbildungsgesetz KiBiz
Trägerinformationen
Gesetzliche Neuregelung
Interner Bereich
Kontakt
Wir über uns
Gästebuch
Links
Impressum
   
 


19.12.2007 - Die derzeitigen gesetzlichen Neuregelungen in Bezug auf die finanziellen Rahmenbedingungen Ihrer Kindertageseinrichtung machen eine Gegenüberstellung der aktuellen Betriebsausgaben ( nach dem GTK ) mit den zukünftig zur Verfügung stehenden Kindpauschalen ( nach dem KiBiz ) dringend erforderlich.

Aus diesem Grund haben wir für Sie eine Berechnungstabelle erstellt, mit deren Hilfe Sie die zukünftige Finanzierungsstruktur mit der Höhe ihrer jetzigen   Betriebsausgaben rechnerisch vergleichen können.

Hiermit lassen sich auch die individuellen Personalstunden berechnen, wen z.B. die Belegung der Gruppentypen nicht mit den Angaben zur Kinderzahl mit der Anlage zu § 19 übereinstimmt.

Diese Berechnungstabelle können Sie hier  anfordern. Die Tabelle wird Ihnen zugesendet und steht dann ohne Einschränkungen zur Verfügung.


Berechnungstabelle KiBiz

Durch das Kinderbildungsgesetz wird es ab dem 1.8.2008 notwendig, dass sich die Träger von Kindertageseinrichtungen stärker in die Abläufe der örtlichen Jugendhilfeplanung einbringen müssen. Zukünftig müssen die Träger von Kindertageeinrichtungen jährlich ihren konkreten Bedarf an Betreuungsplätzen ( Anzahl der Plätze, Alter der Kinder, Betreungsumfang von 25, 35, 45 Stunden ) dem zuständigen Jugendamt mitteilen, damit im Rahmen der örtlichen Jugendhilfeplanung die Kindpauschalen den einzelnen Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden können.

03.12.2007 - Jugendamtsleitungsspezial zum KiBiz vom 27.11.2007 des Landesjugendamtes in Münster


Herr Breuksch -Präsentation
             

Dr.H.Dreyer-Präsentation
 

Fragen und Antworten zum KiBiz vom Landesjugendamt

03.12.2007 - Kinderbildungsgesetz mit Kommentierung


KiBiz mit Kommentierung -Auszug

04.11.2007 - KiBiz - Gesetzestext

29.10.2007 - Rücklage der Erhaltungspauschale:  
§ 27 KiBiz Aufhebungs- und Übergangsvorschriften
!

(4) Die bei In-Kraft-Treten dieses Gesetzes vorhandenen Rücklagen nach § 2 Abs. 4 (Erhaltungsrücklage) der Betriebskostenverordnung werden mit der Zahlung der Zuschüsse nach den §§ 20 und 21 dieses Gesetzes, die für das Kindergartenjahr 2013/2014 zu leisten sind, verrechnet. Sie dürfen in der Übergangszeit für die Aufgaben nach diesem Gesetz verwandt werden.


KiBiz, Stand 30.10.2007


25.10.2007

www.landtag.nrw.de/portal/WWW/GB_II/II.2/Gesetzgebung/Aktuell/Aktuelle_Beratungsergebnisse.jsp 

Der Landtag hat heute nach der 3. und abschließenden Lesung das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) der Landesregierung in der Fassung der Beschlüsse des Fachausschusses verabschiedet.
Dem Entschließungsantrag der Koalitionsfraktionen wurde mehrheitlich zugestimmt.
Das Gesetz tritt am 1. August 2008 in Kraft.

      

KiBiz Gesetz-Vorabdruck
              

KiBiz Gesetz- Vorabdruck: Dieser Vorabdruck stammt von der Homepage des Landtages NRW.                



Verfahrensverordnung, November 2007


Anmerkung zu Verfahrensverordnung, November 2007


Kontakt: buero-hachmann@t-online.de